Liebe Clubmitglieder!

Jetzt ist die Nachricht raus: Die Medenspiele werden verschoben und finden frühestens am 08. Juni statt. Sämtliche Tennisturniere sind bis zum 07.06. gestrichen. Ich habe Euch den Text der Mail des TV Rheinland-Pfalz unten angehängt.

 Jetzt stellt sich die Frage, wie es bei uns weitergeht.

Es ist durchaus im Bereich des Möglichen, dass die Sperrung der Sportanlagen zumindest für die private Nutzung bis zu diesem Tag aufgehoben wird. Vor diesem Hintergrund macht es Sinn, den Arbeitseinsatz wie geplant am 11.04. und 18.04. durchzuführen. Angesichts der momentan herrschenden Ausgangsbeschränkung halte ich einen solchen Arbeitseinsatz unter folgenden Bedingungen für vertretbar:

1)     Es halten sich nicht mehr als 3 Personen gleichzeitig auf der gesamten Anlage auf. Diese verteilen sich auf den Bereich a) Clubhaus und gepflasterte Vorfläche, b) Plätze und Parkplatz, c) Grünbereich außerhalb der Plätze. Das ist ein mehr als ausreichender Abstand; die Beschränkung, dass sich nicht mehr als 2 Personen im öffentlichen Raum treffen sollen, trifft hier nicht mehr zu, da wir recht weit voneinander entfernt sind.

2)     Der Arbeitseinsatz wird schichtweise im 2-Stunden-Takt abgeleistet; er dauert dann entsprechend länger. Sollte jemand früher mit seinem Pensum fertig sein und der nächste nicht früher kommen können, nehmen wir den zwischenzeitlichen Stillstand in Kauf.

3)     Für die entsprechenden Arbeiten bringt jeder selbst das notwendige Material mit und fasst auch nur dieses an. Bitte nehmt selbst Getränke mit.

4)     Arbeitsmaterial, das evtl. von mehreren Personen benötigt wird (z.B. elektrische Heckenschere), wird von mir entsprechend (so wie im Krankenhaus) nach jedem Gebrauch vor dem Personenwechsel desinfiziert. Es sind unsere Hände, die am ehesten Keime übertragen.

5)     Die Einteilung erfolgt anhand der möglichen Zeitslots und des Arbeitsmaterials, das man besitzt.

6)     Ich werde mich am 11.04. den ganzen Tag auf der Anlage aufhalten und den Sand vom Parkplatz in die Behälter auf den Plätzen füllen. Ich benötige für die anderen Arbeiten also immer nur 2 Personen im Wechsel.

7)     Evtl. Zusatzarbeiten können flexibel gehandhabt werden; das Material stelle ich, es wird vorher desinfiziert. Ich habe zusätzliche Schutzhandschuhe im Vorrat.

8)     Wir benötigen jemanden, der morgens einen Anhänger für den Grünabfall an den Platz stellt und diesen nachmittags wieder abholt.

9)     Beim 2. Arbeitseinsatz werden zum Aufhängen der Netze 2 Personen benötigt, die auch nicht 1,50 m Abstand halten können. Diese werden hierfür jeweils einen Mundschutz tragen, den ich stellen werde.

Wie meldet man sich nun zum Arbeitseinsatz?

Im Anhang findet Ihr für den 1. und 2. Einsatz jeweils eine Tabelle, in der die festgelegten Zeiten sowie die dazugehörigen Tätigkeiten aufgeführt sind. Vor allem auf das Arbeitsmaterial ist zu achten; tragt Euch nur in die Slots ein, wenn Ihr das Material stellen könnt. Ausnahme ist eine Schubkarre, die können wir für eine Person stellen. Die Tabellen sind nur zur Veranschaulichung. 

Über den nachfolgenden Link werdet Ihr automatisch zur “Onlineumfrage” weitergeleitet, wo Ihr Euch in die entsprechenden Slots eintragen könnt; Ihr seht dann auch, wer schon eingetragen ist und welche Slots frei sind.

Alles klar? Wenn Fragen sind, ruft mich unter 0151 / 28731554 an.

Euer 1. Vorsitzender

Johannes Zander

CORONA und der TC Hackenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.